Fachseminare

Weiterbildungsangebot für Therapeuten, Tierärzte, Trainer, Züchter, Hundesportler, Tierheilpraktiker und ambitioniere Hundefreunde (bitte Zugangsvoraussetzungen beachten)

TERMINE 2021 

Stand 24.06.2021

 

Termine

    Fachfortbildung

      - Dozent/in 

Zugangsvorraussetzung freie Plätze
       

25.06.2021 - 27.06.2021

Dorntherapie und Breussmassage für Hunde
- Susanne Schmitt -

Hunde- und Tiertherapeuten, Tierheilpraktiker, Tierärzte

0, gerne Wateliste

24.07.2021-
25.07.2021 NEU
 
Akupunktur in der Hundephysio - Modul 1 
- Marie-José Dörr -
Hunde- und Tiertherapeuten, Tierheilpraktiker auch in der Ausbildung / Tierärzte 0, gerne Warteliste
03.09.2021-
05.09.2021 NEU
Segment-, BGM-, Faszientherapie nach Szperling© am Hund
- Corina Szperling -
Hundephysiotherapeuten, Tierphysiotherapeuten auch in der Ausbildung / Tierärzte 4
09.10.2021 - 
10.10.2021 NEU

Akupunktur in der Hundephysio - Modul 2 

- Marie-José Dörr -

Hunde- und Tiertherapeuten, Tierheilpraktiker, auch in der Ausbildung, Tierärzte 0, gerne Warteliste

 

 

   

22.11. -
24.11.21

Start Hundeosteopathie
Wintersemester

-Sabine u. Jochen Woßlick-

Hundephysiotherapeuten nach WOSSLICK, auch während der Ausbildung 0
27.11.21 NEU

Beschäftigung und Bedürfnisse im Hinblick auf immobile und Seniorenhunde

-Heike Benzing-

Hunde- und Tiertherapeuten, Hundetrainer 11

Ausführliche Infos für 2021 

Weitere Information und Anmeldungen bitte unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

(Anmeldeformular finden Sie im Downloadbereich)

 

Hundeosteopathieausbildung Osteo-2021-Sommersemester

Termin : Montag 10. Mai -  Mittwoch 12. Mai 2021 und weitere Module

Dozenten: Sabine und Jochen Woßlick

Voraussetzung: nur für TeilnehmerInnen Ausbildungszentrum WOSSLICK, Tierärzte

Kosten: 2100 Euro in Raten oder Frühbucherrabatt bei Buchung in der Ausbildung

Kurzinfo: ausführliche Infos und Anmeldeformular auf der Homepage

 

Dorn Therapie und Breussmassage für Hunde

Termin: Freitag 25. Juni - Sonntag 27. Juni 2021, Freitags ab 13 Uhr

Dozentin: Susanne Schmitt, Dorntherapiezentrum

Voraussetzung: Hundetherapeuten / Tiertherapeuten auch in der Ausbildung / Tierärzte

Kosten: 366,00 Euro 

Info: Nicht nur unzählige Menschen werden von verschiedensten Rückenbeschwerden geplagt auch unsere Hunde leiden häufig unter Wirbelsäulenproblemen, Schmerzen und/oder Einschränkungen des Bewegungsapparates. Basierend auf der Dorn-Therapie für den Menschen hat Susanne Schmitt die Dorn-Therapie speziell auf die Hundeanatomie abgestimmt. Die Dorn-Therapie ist eine sanfte manuelle Behandlungsmethode, mit der sich Wirbel- und Gelenkblockaden einfach, schnell und zuverlässig beseitigen lassen.

In dem Praxisseminar wird die Wiederherstellung der korrekten Statik durch das Einrichten aller Gelenke an den Beinen, erlernt. Dies ist die Voraussetzung für den anhaltenden Erfolg der Dorn-Therapie. Denn wenn Beine, Becken und Schultern kein gerades und stabiles Fundament bilden, können Wirbelblockaden oder Skoliosen entstehen oder nach einer Behandlung wiederkehren. Die gesamte Wirbelsäule wird von vorn nach hinten abgetastet und behandelt. Jeder Wirbel wird kontrolliert und, falls eine Blockade vorliegt, sofort eingerichtet. Weiterhin wird gezeigt wie eventuelle Kiefergelenksblockaden (Craniomandibuläre Dysfunktion) und Rippensubluxationen erkannt und behandelt werden. Zusätzliche Techniken um die Iliosakralgelenke zu mobilisieren und zu deblockieren, sind ebenfalls Bestandteil des Seminars.

Die Therapie ist sehr sanft, da wir nicht mit ruckartigen Bewegungen oder langen Hebeln arbeiten und lediglich beim Einrichten der Wirbel ein leichter Druckschmerz entsteht. Der Großteil der Therapie ist für den Hund sehr angenehm, die meisten Hunde lieben das Mobilisieren der Wirbelsäule. Es gibt keine Gegenanzeigen, keine Gewöhnung und keine Nebenwirkungen.

Häufig erzielen wir mit wenigen Behandlungen sensationelle Erfolge; auch bei tierärztlich austherapierten Hunden.

Dieses Kombiseminar enthält zusätzlich noch eine Einführung in die Breussmassage. Diese sehr sanfte, entspannende „Wirbelsäulenmassage“ ist besonders für bandscheibengeschädigte, ältere und sportlich geführte Hunde eine Wohltat.

 

Akupunktur (TCVM) für Hundephysiotherapeuten - Modul 1
 

Termin: Samstag 24. - Sonntag 25. Juli 2021 – 2 Tage
 

Dozentin: Marie-José Dörr, ganzheitlich arbeitende Tierärztin, Hunde- und Pferdephysiotherapeutin, Hunde- und Pferdeosteopathin
 

Kosten: je Modul 355,00 Euro. Die beiden Module können nur zusammen gebucht werden.
 

Voraussetzung: Hunde- und Tiertherapeuten / Hunde- und Tierosteopathen / Tierärzte
 

Infos: Die traditionelle chinesische Veterinärmedizin leitet sich von der Jahrtausend alten TCM (Humanmedizin)ab. Es handelt sich dabei um eine komplimentärmedizinische Methode mit einem ganzheitlichen Konzept. Man befasst sich mit dem ganzen Körper, den Geist, energetischen Flüssen und Umweltbedingungen. Zu der TCVM gehört nicht nur die Akupunktur, sondern auch chin. Phyto- und Ernährungstherapie.
In diesem Kurs werden wir die Grundlagen der TCVM kennen lernen. Wir lernen wie man eine "chin." Befundung erstellt und auf Grund dessen ein Behandlungskonzept entwickelt. Dabei lernen wir die Meridiane und wichtige Akupunkturpunkte kennen. Weiter erlernen wir wie man ein Tier "chinesisch" untersucht. Vor allem wird natürlich auf Erkrankungen des Bewegungsapparates (bi-Syndrom) eingegangen, aber auch andere Krankheiten können therapiert werden. Es geht nicht darum ganzheitlich einen Hund nach TCVM zu behandeln. Geübt wird an Papercases und den mitgebrachten Hunden mit Nadeln und Laser.

Bestandteile sind: Yin /Yang, Substanzen des Lebens, 5 Elemente, pathogene Faktoren, Meridiane und Akupunkturpunkte, Akupunkturtechniken, der Weg zum Befundergebnis.
Im darauffolgenden Jahr werden wir auf Ernährungsmedizin und Kräutermedizin eingehen. Dafür sind aber die ersten 2 Akupunkturmodule Grundvoraussetzung.


Segment-, BG-, Faszientherapie nach Szperling© - Hund

Termin: Freitag 03.09 – Sonntag 05.09.2021 – 3 Tage

Dozentin: Corina Szperling, Tierphysiotherapeutin HR®, mit Spezialisierung: Bindegewebe/ Faszien und Tierart Katzen, Inhaberin AfT interaktiv Szperling GbR- Akademie für Tierphysiotherapeuten, Fachbuchautorin "Bindegewebsmassage bei Klein- und Großtieren- Wirkung und Auswirkung auf Krankheiten der inneren Organe",
Entwicklerin der Technik „Segment-, BGM-, Faszientherapie nach Szperling©“

Voraussetzung: Hundephysiotherapeuten, Tierphysiotherapeuten auch in der Ausbildung / Tierärzte

Kosten: 495,-€, inkl. Skript und Ausbildungszertifikat

Infos: Ihr lernt die Einzig in der Form existente, geschützte, BG-Technik der Segment-, BGM-,
Faszientherapie nach Szperling©

Ein unnachahmlicher 3- Tages Kurs mit der BGM-Technik- Entwicklerin Corina Szperling.

Die Bindegewebsmassage/ Faszientherapie nach Szperling© ist eine NEUARTIGE und
EIGENSTÄNDIGE Technik/ Methode zur unterstützenden Behandlung von Krankheiten der inneren
Organe, welche sich natürlich insbesondere oft auf die Wirbelsäule niederschlagen, als auch zur
gezielten Behandlung bei Krankheiten/ Traumen im Bewegungs- und dem Stützapparat und
besonders auch dem komplexen Nervensystem, welches mit dieser Technik ganzheitlich und vor
allem unerreicht bestehender Methoden angesprochen wird!

Diese Technik/ Methode beruht auf dem geistigen Eigentum, der Entwicklung, praktischen Erfahrung
und Studie von Corina Szperling- Tierphysiotherapeutin HR®, Inhaberin der AfT interaktiv Szperling
GbR – Akademie für Tierphysiotherapie HR® unter Zusammenarbeit der Tierklinik Dr. Thomas Trillig,
Obertshausen.

In der Praxis zeigte sich unter anderem, dass sehr viele Problematiken im Bewegungs- und
Stützapparat u.U. auf die inneren Organe zurückzuführen sind (und umgekehrt) und die alleinige
Behandlung der Ursachen im Bewegungs- und Stützapparat oftmals nicht ausreichend ist, bzw.
Corina Szperling die Behandlung im Ganzheitlichen vorzieht um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Mit den Seminaren möchten wir das Wissen um diese neuartige Behandlungsmethode an Kollegen
weitergeben, um möglichst vielen Tieren zur Gesundung zu verhelfen und Therapeuten eine völlig
neue Behandlungsmethode lehren.

Details:
Dieser Kurs vermittelt fundiert, nach neuesten -tierklinisch belegten- Erkenntnissen anatomische
Zusammenhänge, physiologische Zusammenspiele von Haut, Bindegewebe, Faszien, Meridianen,
Nervensystem und Krankheiten. Wir gehen tief in die Anatomie des Bindegewebes auf
physiologischer, pathologischer, histologischer/zytologischer und besonders auch neuronaler Ebene!

Es wird die Anwendung der am Tier neu erarbeiteten Behandlungstechnik bei Tieren voll umfassend
gelehrt.

Sie erlernen das bloße erkennen unphysiologischer Bindegewebszonen mit dem Auge, das Erfühlen
unphysiologischem Bindegewebes und den verschiedenen Anwendungsformen, das Zuordnen und
Therapieren der Krankheiten des Organsystems, das Erkennen der krankhaften Zonen, die
Behandlungstechniken, sowie Indikationen, Kontraindikationen und Abhilfsmassnahmen bei Fehl-
und Missempfindungen des Körpers.

Wir freuen uns riesig, Euch diese großartige, einzigartige Technik, die Physiologie des Bindegewebes/
Faszien und das ganzheitliche Konzept lehren zu dürfen!

Kurs-Inhalt:

Theorie:
- Herkunft und Entstehung der Methode der Bindegewebsmassage nach Szperling©
- Anatomie des Bindegewebes und der Faszien
- Vernetzung im Körper
- Funktion des Bindegewebes und der Faszien
- Aufgaben und Zusammenhang zw. Faszien und Bindegewebe
- Zytologische Betrachtung des Gewebes
- Mastzellen – welche Rolle diese in der BGM spielen
- Sensorielle und motorische Wahrnehmung des Gewebes
- Reaktion bei Bewegung und manuell zugeführtem Druck und Zug
- Eigenwahrnehmung im Gewebe: Interozeption => Propriozeption, Viszerozeption und Exterozeption
- neuronale Vernetzung im Gewebe
- Zusammenhang des ZNS
- viszerale Verschaltung
- Wirkung der Technik nach Szperling auf Organe, Stütz- und Bewegungsapparat
- Neuralzonen – Einteilung
- Einbezug der Meridiane
- Indikationen, Kontraindikationen
- Wirkungsweisen und Reaktionen auf die Bindegewebsmassage
- Abhilfs-Maßnahmen bei Fehl-und Missempfindungen

Praxis:
- Einteilung der Bindegewebs-/ Neuralzonen am Tier
- Erfühlen der unphysiologischen Neuralzonen (u.a. Verquellungen, BG-Einzüge, etc.) üben
- Erkennen in Adspektion, sowie fühlen in der Palpation von unphysiologischen Bindegewebs-/
Neuralzonen und deren dazugehörigen Organe (Einzüge, Verquellungen, Fellerhebung, Fellstellung,
generelles Erkennen am Fell, am Bindegewebe, erfühlen!)
- Die Technik der Bindegewebsmassage/ Faszientherapie nach Szperling©
- Fingertechnik, Zugreiz, Dosierung

- Anwendung der Bindegewebsmassage inkl. Grundaufbau und aller Aufbaufolgen
- praktische Durchführung der Abhilfs-Maßnahmen bei Missempfindungen

Akupunktur (TCVM) für Hundephysiotherapeuten - Modul 1

 

Akupunktur (TCVM) für Hundephysiotherapeuten - Modul 2

Termin: Samstag 09.  und Sonntag 10. Oktober 2021 – 2 Tage

Dozentin: Marie-José Dörr, ganzheitlich arbeitende Tierärztin, Hunde- und Pferdephysiotherapeutin, Hunde- und Pferdeosteopathin

Kosten: je Modul 355,00 Euro. Die beiden Module können nur zusammen gebucht werden.

Voraussetzung: Hunde- und Tiertherapeuten / Tierheilpraktiker / Tierärzte

Infos: Die traditionelle chinesische Veterinärmedizin leitet sich von der Jahrtausend alten TCM (Humanmedizin) ab. Es handelt sich dabei um eine komplimentärmedizinische Methode mit einem ganzheitlichen Konzept. Man befasst sich mit dem ganzen Körper, den Geist, energetischen Flüssen und Umweltbedingungen. Zu der TCVM gehört nicht nur die Akupunktur, sondern auch chin. Phyto- und Ernährungstherapie.
In diesem Kurs werden wir die Grundlagen der TCVM kennen lernen. Wir lernen wie man eine "chin." Befundung erstellt und auf Grund dessen ein Behandlungskonzept entwickelt. Dabei lernen wir die Meridiane und wichtige Akupunkturpunkte kennen. Weiter erlernen wir wie man ein Tier "chinesisch" untersucht. Vor allem wird natürlich auf Erkrankungen des Bewegungsapparates (bi-Syndrom) eingegangen, aber auch andere Krankheiten können therapiert werden. Geübt wird an Papercases und den mitgebrachten Hunden mit Nadeln und Laser.

Bestandteile sind: Yin /Yang, Substanzen des Lebens, 5 Elemente, pathogene Faktoren, Meridiane und Akupunkturpunkte, Akupunkturtechniken, der Weg zum Befundergebnis.
Im darauffolgenden Jahr (Modul 3) werden wir auf Ernährungsmedizin und Kräutermedizin eingehen. Dafür sind aber die ersten 2 Akupunkturmodule Grundvoraussetzung.

 

Hundeosteopathieausbildung Osteo-2021- Wintersemester

Termin: Montag 22. - Mittwoch 24. November 2021 und weitere Module

 

Dozenten: Sabine und Jochen Woßlick


Voraussetzung: nur für TeilnehmerInnen Ausbildungszentrum WOSSLICK, Tierärzte


Kosten: Euro 2100,00 in Raten oder Frühbucherrabatt bei Buchung in der Ausbildung


Kurzinfo: ausführliche Infos und Anmeldeformular auf der Homepage

 

Beschäftigung und Bedürfnisse für Hunde auch im Hinblick auf immobile und Seniorenhunde

Termin: Samstag 27. November 2021 - 1 Tag 

Dozentin: Heike Benzing, zertifizierte Tierpsychologin mit Fachrichtung Hund, Hundephysiotherapeutin und Hundeosteopathin

Kosten: 155 Euro 

Vorraussetzung: Hunde- und Tiertherapeuten auch in der Ausbildung, Hundetrainer, motivierte Hundehalter

Info: Es gibt viele Beschäftigungsmöglichkeiten für usnere Hunde. Doch decken diese wirklcih auch die Bedürfnisse unserer Hunde? Leider kommen Beschäftigung und Bedürfnissen nicht immer auf einen Nenner. In diesem Seminar gehen wir genau dier Differenz auf den Grund. Die kann ich die Bedürfnisse meines Hundes im Alltag befriedigen und ihm dadurch physisch und psychisch ein gesundes und glückliches Leben bereiten? Gerade bei unseren grauen Schnauzen und durch unterschiedliche Erkrankungen körperlich eingeschränkten Hunden gibt es viele schöne kreative Möglichkeiten die Lebensqualität udn damit das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern. Braucht es immer viel Equipment? Welche Bedürfnisse hat mein Hund? Was steckt hinter dem Begriff Enrichment und SEEKING? Erfahre mehr über Deinen Hund und finde neue gemeinsame Abenteuer. 

 

weitere Infos und sind auch per Mail möglich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachfortbildungen finden in Kleinstgruppen statt. Zu den Fortbildungen werden ausführliche Skripte gereicht.

AGBs

Die Weiterbildungen finden, sofern nicht anders angegeben, hier statt:

Ausbildungs- und Therapiezentrum WOSSLICK

Burrainhof 1

75447 Sternenfels

Bei Rücktritt der Weiterbildung ist eine Bearbeitungsgebühr von 25 Euro fällig. Bei Rücktritt 8 Wochen vor Weiterbildungsbeginn, ist die volle Gebühr, auch bei Nichtteilnahme, fällig. Es dürfen nur nach Absprache mit dem Ausbildungszentrum Ersatzteilnehmer gestellt werden.

Findet eine Weiterbildung nicht statt (Krankheit Dozent, geringe Teilnehmerzahl ect.) so wird der Kurs rechtzeitig abgesagt und die Kursgebühr zurückertstattet.

Die Teilnahme an der Weiterbildung erfolgt auf eigene Veranwortung und in eigener Haftung. Der Teilnehmer haftet für die von ihm oder seinem Hund verursachten Schäden.

Der Teilnehmer versichert, dass der mitgebrachten Hund frei von ansteckenden Krankheiten und einen bestehenden Haftpflichtschutz hat.

Läufige Hündinnen können leider nicht am Seminar teilnehmen.

Die Weiterbildung ist erst reserviert, wenn nach Erhalt der Rechnung, die Gebühren innerhalb 14 Tagen überwiesen werden.